Die CarePers AG verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Job als Rettungssanitäter

Voraussetzungen und Ausbildung

Wer den Beruf des Rettungssanitäter ergreifen will, muss entweder eine dreijährige Berufsausbildung vorweisen, die Fachmittelschule abgeschlossen oder über einen Gymnasialabschluss verfügen. Des Weiteren wird der Besitz eines entsprechenden Führerscheins vorausgesetzt. Der eigentlichen Ausbildung geht eine mehrstufige Phase zum Testen der Eignung voran. Mittlerweile schliessen Rettungssanitäter die dreijährige Ausbildung mit einem Diplom ab. Steht die interessierte Person bereits im Pflege- oder Sanitätsberuf, können eventuell angerechnete Qualifikationen die Ausbildungszeit verkürzen. Der Diplom-Titel trägt zudem den Zusatz HF, was für "höhere Fachschule" steht und weitere Bildungsmöglichkeiten eröffnet (siehe "Weitere Informationen"). 

Tätigkeit

Rettungssanitäter kommen in einer Vielzahl von Berufsumgebungen zum Einsatz. Das kann als Teil einer Klinik oder eines Spitals oder bei privaten und öffentlichen Rettungsdiensten sein. Bei ihren Einsätzen leisten sie Erste Hilfe und stellen die medizinische Versorgung und Überwachung sicher, bis der Patient im Krankenhaus eintrifft. Der diplomierte Sanitäter ist dabei qualifiziert, Handlungen wie Wiederbelebungsmassnahmen und Schmerzlinderungen durchzuführen. Die Autorisierung bestimmter medizinischer Massnahmen obliegt dabei dem jeweiligen Rettungsdienst. Die Arbeit findet in einem geschlossenen Team von Sanitätern oder unter Einbeziehung eines Notarztes statt. Doch auch ausserhalb der direkten gesundheitlichen Versorgung fallen Tätigkeiten an. So sind Rettungssanitäter auch beim Bergen von Verletzten bei Unfällen massgeblich beteiligt.  Ausserdem fällt es ihnen zu, gegebenenfalls Fragen von Angehörigen oder anderweitig mit dem Patienten in Verbindung stehende Fragen zu beantworten.. 

Weitere Informationen

Trotz erheblicher Belastung ist der Beruf sehr begehrt. Um mit ständig stattfindenden Neuerungen und Entwicklungen Schritt zu halten, finden regelmässig Fortbildungen statt. Es bestehen mehrere Möglichkeiten zur Weiterbildung, zum Beispiel für Spezialeinsätze bei Organisationen wie der DEZA oder den Bachelor of Science im Bereich Pflege. Bei ausreichender Erfahrung stehen zudem diverse Nachdiplomstudiengänge an der höheren Fachschule wie zum Beispiel Notfallpflege zur Verfügung.

Eine Liste an Jobs als Rettungssanitäter finden Sie hier

Job Scanner

Kein passendes Angebot gefunden? Werden Sie per E-Mail informiert sobald Ihre Wunschstelle auftaucht.

Jobscanner

Fragen?

Beantworten wir Ihnen gerne unter:

+41 (0)44 787 67 27 oder

Aktuelle Jobs

Biomedizinische/r Analytiker/in HF klinische Chemie, Hämatologie, Gerinnung sowie Urinanalytik 60%

Biomedizinische/r Analytiker/in HF Immunologie 100%

Pflegefachperson HF (m/w) Gerontotherapeutie 50-70 %

Teamleitung Palliativ Care 80 - 100%

Dipl. Pflegefachperson Nachtdienst DN II / HF, 50-60%